Menu ETH
Master thesis

Die Grossbaustelle von Babylon

Der Ursprung der Sprache und ihrer Wissenschaft findet sich im gescheiterten Turmbau zu Babel. Die Sprachverwirrung verunmöglichte dessen Fertigstellung, da keine universelle Verständigung mehr dafürvorhanden war. Immer mehr Menschen gaben das Projekt auf und verliessen die Stadt. Sie zerstreuten sich über die ganze Erde und siedelten sich an. Zurück blieb eine Grossbaustelle, dieniemand mehr zu verstehen vermochte. Jetzt, da man sich untereinander wieder verständigen konnte, entwickelten sich die zahlreichen Kulturen. Wissen begann sich erneut anzuhäufen und es entstanden Orte, in denen es vermittelt und verbreitet wurde. UnterschiedlicheMeinungen brachten Philosophien und Religionen und man schloss sich ihnen an und war derer überzeugt. Voller Ehrfurcht dachte man zurück an die Baustelle, welche manzurückgelassen hatte und es machte sich eine Angst breit, das Wissen erneut zu verlieren. So begann man, es niederzuschreiben und in den Tempeln und Kirchen zu verwahren. Über dieZeit häuften sich die Schriften und die entstandenen Bibliotheken wurden immer grösser. Und wie sich das Wissen anhäufte, so verschwand allmählich die Angst, es jemals wieder zu verlieren und es wuchs die Überzeugung, den Bau nun fertigstellen zu können. So begab man sich mit den gesammelten Schriften auf die Reise zurück nach Babylon. Unverändert war da die Baustelle, nur die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen.

Aus allen Richtungen kamen die Völker mit ihrem Wissen und von allen Seiten begannen sie Räume zu bauen, um ihre Schriften zu verwahren.Irgendwann kam der Moment, da die Bauvorhaben aufeinandertrafen und das Wissen begann sich zu überlagern und es entstanden Widersprüche. Blind vor Eifer und voller Selbstüberzeugung baute man immer weiter und das Wissen vermischte sich immer mehr und als der Bau vollendet war und alles Wissen der Welt vereint war, verstand es niemand mehr.

Project by: